Angebote zu "Meiner" (57 Treffer)

Kategorien

Shops

Coming-out, das closet und Heteronormativität
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In der vorliegenden Arbeit werde ich theoretische Texte über das closet, Coming-out und Heteronormativität behandeln und anhand Beispiele der Serie "South of Nowhere" diese erklären, beziehungsweise veranschaulichen. Da die Religion einen wichtigen Teil der Serie einnimmt, werde ich zudem noch einen kurzen Abriss über Homophobie geben, um die Forschungsfrage Welche Situationen und Konfikte veranschaulicht die Serie South of Nowhere beim Coming-out der Protagonistin Spencer Carlin? vollständig beantworten zu können. Nach kurzer Erläuterung meiner Vorgehensweise, gebe ich noch einen kurzen Abriss der Erkenntnisse der drei großen Themen meiner Arbeit. Das closet und das Coming-out sind streng ineinander verwoben und können nicht voneinander getrennt werden. Beide leben in einer Coexistenz. Das Eine kann ohne das Andere nicht existieren. Denn wie Butler bereits geschrieben hat, kann keiner out sein, ohne dass er vorher nicht irgendwo innen war. Coming out of the closet wird daher als die grundlegende Metapher gebraucht, die Butlers Theorie zugleich auch räumlich veranschaulicht. Die Heteronormativität stellt für das Coming-out und das closet die Grundlage dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Grimms Märchen in China
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm (Grimms Märchen, die grimmschen Märchen) sind ein Wunder der Weltliteratur! Sie sind neben der Luther-Bibel das bekannteste und weltweit verbreitetste Buch der deutschen Kulturgeschichte. Auch in China sind sie sehr verbreitet und beliebt. Sie scheinen gleichsam die ,Hausbibel’ in der chinesischen Familie zu sein und verdienen ihren Namen Kinder- und Hausmärchen gerade in der chinesischen Familie. Die grimmschen Märchen begleiteten meine Kindheit und prägten stark meine Gedanken über Deutschland und dessen Kultur. Als ich mich noch später weit mehr mit der deutschen Kultur beschäftigen konnte, begegnete ich Professor Yang Wu-Neng an der Sichuan- Universität Chinas und Professor Dr. Axel Gellhaus an der RWTH Aachen. Dank ihrer Anregung und Unterstützung sowie meinem Interesse an diesem Wunder der Weltliteratur wollte ich mich für die Forschung über Grimms Märchen einsetzen. Zu meinem Erstaunen aber steht am Anfang meiner Forschungen das Ergebnis, dass trotz der grössten Popularität die grimmschen Märchen von der akademischen Welt Chinas weitgehend ignoriert wurden.Die bisherige Forschung wird dem Ruhm und der Verbreitung der grimmschen Märchen in China keineswegs gerecht. Vor allem fehlt eine Untersuchung der literarischen Rezeptionsgeschichte der grimmschen Märchen in China seit ihrer Aufnahme bis zur Gegenwart. Dies stärkte meine Entschlossenheit, mich der Forschung der grimmschen Märchen zu widmen, um die schmerzhafte Lücken schließen zu helfen und ähnliche Forschungen anzuregen. Durch meine Arbeit möchte ich möglichst ein Gesamtbild geben über die Begegnungsgeschichte der grimmschen Märchen mit China, über ihre Rezeptions- und Wirkungsgeschichte in China. Zugleich möchte ich dadurch die grundverschiedene chinesische Weltanschauung und Gedankenwelt im Vergleich zu Deutschland herausarbeiten, um mehr Verständnis für die unterschiedliche Kulturen zu fördern.Vor der Aufnahme der grimmschen Märchen hatten Chinesen diese spezifische literarische Gattung nicht. Aber das bedeutete nicht, Chinesen hätten keine eigenen Märchen gehabt. Im ersten Kapitel weise ich auf die Tatsache hin, dass schon im 9. Jahrhundert, in der Tang-Dynastie es in Chinas eine Variante von Aschenputtel gab. Aber wegen der unterschiedlichen Kulturen und sozialen Hintergründe gab es unter den Chinesen keine mit den Brüdern Grimm vergleichbaren Literaten-Forscher, die Märchen sammelten und bearbeiteten und damit Erfolg hatten. Die chinesische Aschenputtel-Variante „blieb im alten Papier“ und wurde nie zu einem der beliebtesten und populärsten Märchen wie das deutsche Aschenputtel. Schuld daran dürfte vor allem der Konfuzianismus Chinas haben. Er sorgte dafür, dass China bis vor dem 20. Jahrhundert weder Märchen noch sogenannte Kinderliteratur hatte.Anfang des 20. Jahrhunderts brach ein Übersetzungsboom in China aus. Dabei begegneten Chinesen zum ersten Mal grimmschen Märchen aus dem fernen Deutschland und lernten zum ersten Mal die neue literarische Gattung Märchen kennen. Im zweiten Kapitel zeige ich auf, wie und warum der Übersetzungsboom und die folgende bekannte ,Vierter-Mai-Bewegung“ dazu führten, dass ,fortschrittliche“ Chinesen zu einer völlig neuen Auffassung von Kindheit gelangten und den Eigenwert des Kindseins schließlich anerkannten. Anschließend entwickelte sich die eigene Kinderliteratur und die neue literarische Gattung Märchen verbreitete sich sehr rasch in China.Mit dem Übersetzungsboom sowie der Entwicklung der chinesischen Kinderliteratur begannen auch Grimms Märchen ihre etwa 100jährige Rezeptionsgeschichte in China: von der ersten Übersetzung von Zhou Gui-Sheng 1902 bis zur Neuübersetzung der Gesamtausgabe von Yang Wu- Neng 1994. Dazwischen erschienen zahlreiche Übersetzungen, unterschiedlich je nach der Übersetzerpersönlichkeit und den sozialen Hintergründen. Sie bildeten zu verschiedenen Epochen der neueren und neuesten Geschichte Chinas je eigene Grundzüge aus, was in den Kapiteln 3, 4 und 5 behandelt wird. Durch die teils ausgezeichneten und emsigen Übersetzer Chinas wurden die grimmschen Märchen den Chinesen vorgestellt und schließlich zur meistgelesenen Kinderlektüre in China.Die Literatur entspringt dem realen Leben und ist immer eng mit ihm verbunden, auch Märchen oder andere literarische Gattungen machen keine Ausnahme. Besonders in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, begann sich in China die politischen Lage rasch zu verändern. Die Aufnahme von Grimms Märchen blieb davon nicht unberührt. Kapitel 6 entwirft die Begegnungs- und Rezepti- onsgeschichte der grimmschen Märchen in Chinas verschiedenen Epochen. Wie sah das Schicksal der grimmschen Märchen etwa während des 2. Weltkrieges und der chinesischen Kulturrevolution in China aus? Vor dem 20. Jahrhundert hatte man in China kein Bewusstsein für Kinderliteratur und Märchen als einer eigenen literarischen Gattung. Als Vertreter der Gattung Volksmärchen üb- ten die grimmschen Märchen einen nicht geringen Einfluss in China aus. Kapitel 7 legt die kurze Wirkungsgeschichte der grimmschen Märchen auf die Volks- und Kinderliteratur in China offen.Diese Arbeit will nicht auf manche wertvolle Unterlage verzichten, die zwar chinesisch geschrieben ist und zu kostbaren Relikten teils aus älterer Zeit gehört. Sie können nicht durchweg in den deutschen Text dieser Arbeit eingearbeitet werden und sind dann im Anhang von Abschnitten Unterkapiteln oder Kapiteln beigefügt. Damit stehen sie der Grimm-Forschung und allem an den KHM (Kinder- und Hausmärchen) Interessierten zur Verfügung, wie groß oder klein auch die Zahl der Leser sein mag, die deutsch und chinesisch beherrschen.In der vorliegenden Arbeit bleiben chinesische Namen und Bezeichnungen unverändert, aber in Lautschrift (meist Pinyin) geschrieben, das eigentliche chinesische Zeichen und die deutsche Übersetzung folgen. Bei den chinesischen Personennamen steht der Familienname voran, der Vorname folgt. Der gewöhnlich zweisilbige Vorname ist mit einem Bindestrich getrennt. Nach chinesischer wie deutscher Gewohnheit werden die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm in der vorliegenden Arbeit Grimms Märchen oder die grimmschen Märchen (mit der Abkürzung KHM) genannt.Aber alles im allem, Grimms Märchen sind seit ersten Übersetzungsproben allmählich zu einer der beliebtesten und populärsten Kinderlektüre in China geworden, bis heute sind sie die Hausmärchen fast so etwas wie die ,Hausbibel“ in chinesischen Familien und begleiten eine jüngere Generation nach der anderen in ihrer „süßen Kindheit“. Sie brachten und bringen chinesischen Kindern nicht nur große Freude, sondern sie verbinden auch die Leute aus dem Fernen Westen und Fernen Osten miteinander. Der Beitrag der grimmschen Märchen zur Förderung der Freundschaft und des Verständnisses, zur Erleichterung des kulturellen Austausches zwischen den beiden Ländern sowie der Kulturentwicklung darf nicht unterschätzt werden. Dies ist eine rühmenswerte Tatsache der Weltkulturgeschichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
"Denk dir ein Wunder aus"
13,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Berlin 1912: Im Romanischen Café sitzen die Künstler, die Berliner Boheme. Else Lasker-Schüler gehörte - berühmt-berüchtigt - dazu. Sie hat wieder einmal Liebeskummer, ihr Mann Herwarth Walden hat sich von ihr getrennt und ist nach Norwegen gereist. Sie schreibt Briefe an den "lieben Nordpolforscher", sie schreibt Gedichte, sie macht ihre Verlassenheit zu einem Spiel, macht ihre Zeitgenossen zu Mitspielern, was denen gar nicht gefällt. Ihr ist das egal.Die hier ausgewählten Briefe und Gedichte erzählen vom Berliner Künstlerleben, vom Café des Westens, wo sich die literarische Boheme versammelt und sich die Freunde treffen, und sie beschreiben nicht zuletzt das Leben einer radikalen Dichterin, die sich als Künstlerin behaupten muss.Für die Schauspielerin Angela Winkler, die mit dieser Textrevue aufgetreten ist, ist die unbeugsame Dichterin immer wieder eine Entdeckung: "eine Energiequelle, ein Paradiesvogel! Von denen gibt es nicht viele"."Die Rosen fliegen mir aus dem HaarUnd mein Leben saust nach allen Seiten,So tanz' ich schon seit tausend Jahr,Seit meiner ersten Ewigkeiten."

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Ach, wenn doch bloß der Krieg nicht wär!
12,80 € *
ggf. zzgl. Versand

1939 sind die Liebenden 16 und 18 Jahre alt, - viel zu jung, um ein lebenslanges Versprechen abzugeben, was damals durchaus wörtlich zu nehmen war.Sie tun es und nehmen es wörtlich.1941 kommt das erste Kind, - ziemlich unverhofft, passt aber in viele Zeiten.Es ist Krieg, und natürlich sind sie getrennt. Sie schreiben sich täglich. Nahtlos reiht sich Tag an Tag. Die Briefe sind authentisch. Rosa hat sie aufgehoben.Der Briefwechsel der beiden Liebenden in Zeiten des zweiten Weltkriegs bewegt. Sie tauschen Zärtlichkeiten aus, sie streiten sich, sie planen ihre Zukunft als gäbe es kein Heute. Die Gegenwart wird weitgehend ausgeklammert. Sie retten sich auf die Inseln der Glückseligkeit, auch wenn die Welt rings herum in Flammen steht. Sie klammern sich aneinander.Ja, wenn der Krieg erst mal vorbei ist...Das kleine, große Glück zu zweit, zu dritt, dann zu viert.Was interessiert da noch ein Hitler?Sie schreiben sich Liebesbriefe, - er hingebungsvoll, sie sehnsüchtig neckisch. Natürlich streiten sie sich auch: Wer hat Recht? Wer muss wen noch erziehen? Sie sind ja noch so jung! Was ist ein gutes Buch? Was ist gute Musik ? Wie wollen wir später leben? Was ist wahre Liebe?Zeitlos die erfindungsreichen Erpressungsversuche, um eben die wahre Liebe auf die Probe zu stellen. Zum Beispiel: "Wenn Du mich liebst, musst Du Dich auch mit meiner Mutter verstehen," - für Rosa ein Albtraum.Es geht um die Rollenverteilung Mann-Frau, um Anschauungen über Macht, Schönheit und Moral, um Eifersucht, Sehnsucht, Rache und natürlich um all die nutzlosen Versuche, den Partner nach dem eigenen Wunschbild zu formen.Trotz oft erbitterter Stellungskriege über mehr als sechs Jahrzehnte, bleiben sie bei ihrem Versprechen und das nicht aus Konvention oder aus dem Gefühl heraus: was habe ich sonst für eine Wahl? Sie bleiben innig miteinander verbunden.Die Intensität der Auseinandersetzungen, die Hingabe, die Zärtlichkeit, der Überschwang und Übermut, die kindliche Naivität und Erzählfreude sind das ewig Lebendige und Kostbare an dieser Hinterlassenschaft, die natürlich wesentlich gekürzt ist, um Raum zu lassen für Fiktion, Zeit-und Lebensgeschichte.Im heutigen Zeitalter der elektronischen Kurznachricht lesen sich die Briefe geradezu wie Literatur. Was schreiben sich Verliebte heute, - wenn sie sich überhaupt noch schreiben? Die Kürzel haben ja buchstäblich die Sprache verschlagen.Das Schreiben blieb für Friedrich und Rosa die einzige Möglichkeit, aus dem Alltag zu erzählen, ihre Liebe, Nöte und Sehnsüchte auszutauschen, an ihren Hoffnungen und Träumen festzuhalten, denn der Krieg trennte sie für viele Jahre.Friedrich muss sich - ganz gegen seine Natur - erst einmal im Kriechgang üben.Zur Vorbereitung auf den "Dienst an der Waffe" wird er zum Arbeitsdienst eingezogen.Später, als Soldat in Holland, geht es ihm schon besser, - so makaber das klingt. Der Krieg ist erst einmal weit weg. Zudem hat er eine Nische gefunden: Nachrichtentechniker.So kann er es sich hier als Besatzer im Windschatten des Krieges gemütlich machen und hat auch noch Zeit, sich über die "verlorene Zeit" mit natürlich guter Literatur hinweg zu retten.Rosa rettet sich mit der Evakuierung ins Württembergische vor den schwiegermütterlichen Zumutungen und vor den Bomben im Ruhrgebiet. Auf der schwäbischen Alb lebt es sich geradezu behaglich, wenn nur der verdammte Krieg nicht wär...Die Allmachtphantasien eines durchgeknallten Diktators und dessen kriminelles Rollkommando werden nicht wahr-oder nicht ernst genommen. Schließlich gibt es Wichtigeres, - nämlich die eigene Zukunft.Der Krieg nervt, weil er ihre Pläne durchkreuzt und sie nicht zusammen sein können.So sind diese Briefe als Spiegel ihrer Zeit ein zeitgeschichtliches Dokument und gleichzeitig, da letztlich alle Sorge um das eigene Wohl kreist, entwaffnend zeitlos.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Dimensionen von Vaterschaft. Vater sein im Stra...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Koblenz, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zentrum von öffentlichen Diskussionen werden Überlegungen zu Vaterschaft überwiegend im Zusammenhang mit Trennung oder Scheidung von Eltern thematisiert. Dabei geht es im Allgemeinen um Fragen der elterlichen Sorge im Kontext der Kindschaftsreformen oder der Kindschaftsrechte bezogen auf fundamentale Rechte und Pflichten der Elternteile.Im letzten Jahrzehnt ist in der Fachöffentlichkeit parallel dazu eine Zunahme an einer grundlegenden Auseinandersetzung mit den Vorstellungen und den Phänomen von Vaterschaft festzustellen. Dabei wird vermehrt die Rolle von Vätern in soziologischen und auch psychologischen Betrachtungen untersucht. Schwerpunkte bilden beispielsweise die Bedeutung der Vater-Kind-Beziehung für die Sozialisation und die Erziehung sowie eine Identifizierung dessen worin Vaterschaft besteht oder was sie auszeichnet. Meistens erfolgen derartige Untersuchungen im Zusammenhang mit den gewachsenen und veränderten Anforderungen, die heute an Familien, Frauen, Männer und Kinder gestellt werden. Besonders deutlich wird die Stellung eines Vaters, wenn er getrennt von seinen Kindern lebt.In der vorliegenden Arbeit wird die soziale Realität für Väter und Kinder untersucht, wenn Väter getrennt von ihren Kindern leben. Besonders beleuchtet werden soll der spezielle Teilbereich von Lebenslagen, wenn Vater und Kind(er) durch die Inhaftierung des Vaters zwangsgetrennt sind. Daraus ergibt sich die Frage, wie unter solchen außergewöhnlichen Lebensbedingungen Vaterschaft ausgeübt werden kann und welche Chancen oder Möglichkeiten für die Väter in Haft bestehen ihre Vaterschaft zu erleben beziehungsweise zu gestalten. Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht das Interesse an der Perspektive der Männer bezogen auf deren emotionale und persönliche Einstellung zur Vaterschaft. Durch die the

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Zwischen uns ein ganzes Leben
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Drei Frauen - getrennt durch ein halbes Jahrhundert, verbunden durch ein VersprechenParis, 1940: Für die jüdische Studentin Judith wird es unter der deutschen Besatzung immer gefährlicher. Zusammen mit ihrer großen Liebe Christian, Sohn eines Bankiers, plant sie heimlich die Flucht. Doch plötzlich ist sie spurlos verschwunden.Mehr als fünfzig Jahre später in Washington: Auf Jacobina lastet ein Versprechen, das sie ihrem Vater gegeben, aber ihr Leben lang nicht eingelöst hat. Sie soll ihre unbekannte Halbschwester Judith finden. Jetzt bleibt ihr nicht mehr viel Zeit. Da trifft sie auf die junge Französin Béatrice. Die beiden Frauen freunden sich an. Gemeinsam machen sie sich auf eine Suche, die sie weiter führt, als sie je erwartet hätten ..."Du musst Judith finden", sagte Lica. Seine Stimme klang beschwörend. "Versprich es mir!"Jacobina hielt inne."Ich möchte, dass du ..." Er schluckte. "... dass du das vollendest, was ich mein Leben lang vor mir hergeschoben habe."Jacobina streckte ihren Arm aus. Lica griff ihre Finger und drückte sie. Das innigste Zeichen von Zuneigung eines gebrochenen Mannes.Er tat Jacobina leid. Plötzlich empfand sie so etwas wie Zärtlichkeit für ihren Vater. Ein ungewohntes Gefühl. Sie wollte ihm über den Kopf streichen, doch sie traute sich nicht."Bitte", sagte er mit kratziger Stimme und rang nach Luft."Ich verspreche es", hauchte Jacobina.Paris, 20. Dezember 1943Meine Geliebte,seit den frühen Morgenstunden sitzen wir im Keller und warten darauf, dass etwas passiert. In der Stadt heulen ununterbrochen die Sirenen, aber noch sind keine Bomben gefallen.Vor drei Tagen bist Du verschwunden, und mit Dir ist alles Licht aus meinem Leben gewichen. Mein Herz ist stumm vor Schmerz. Ich mache mir fürchterliche Vorwürfe. Hätte ich Dich bloß nicht alleine gelassen, so kurz vor unserer Flucht. Du bedeutest mir alles. ALLES!In meiner Verzweiflung schreibe ich an die Adresse Deines Vaters, die ich in Deinem Tagebuch gefunden habe. Ich bete für Dich, Geliebte, und für eine neue Welt, in der unsere Liebe einen Platz hat.In LiebeC.Béatrice las den Brief erneut. Dann ließ sie das Blatt sinken und starrte ins Leere."Jacobina", flüsterte sie, "ich glaube, ich habe etwas gefunden."

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Mein langes Leben
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch beschäftigt sich mit einer spannenden Reise,welche 1922 ihren Anfang nahm. Das Alter oder das älterwerden, Geschichten und Schicksale von Menschen in derVorkriegszeit, dem 3. Reich, dem 2. Weltkrieg und dem Verlustder schlesischen Heimat sind inhaltliche Bestandteile. Soerfahren wir in dieser mit über 250 Abbildungen versehenenChronologie auch von Lageraufenthalten nach der Vertreibungund der Neuorientierung im Westen.So werden alle wunderbaren, aber auch tiefsinnigen undtragischen Erinnerungen an das Leben meiner Mutter zu neuemLeben erweckt ... doch hatte sie auch schöne Zeiten und einewunderbare Kindheit und Jugend, trotz des drohenden Krieges.Wie viele andere Familien zu dieser Zeit hatte auch unsereMutternichtnur einen Schicksalsschlag zu verkraften, da ihreFamilie getrennt wurde, aber auch wieder zusammenfand.So überlebte meine Mutter den Krieg und konnte denanschließenden Frieden in vollen Zügen im Kreis ihrer großenFamilie genießen.Unser Dank lässt sich nicht in Worte fassen, denn sie hat unsKinder auch gut durch die dann folgenden, sehr schwierigenNachkriegsjahre gebracht.Als Oma für unsere eigenen Kinder half sie uns später bei derSelbstverwirklichung unserer eigenen Träume und Wünsche.Es ist das Buch einer Familie, eine Familie, welche zu einemTeil der deutschen Geschichte wurde

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
»Denk dir ein Wunder aus«
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Berlin 1912: Im Romanischen Café sitzen die Künstler, die Berliner Boheme. Else Lasker-Schüler gehörte – berühmt-berüchtigt – dazu. Sie hat wieder einmal Liebeskummer; ihr Mann Herwarth Walden hat sich von ihr getrennt und ist nach Norwegen gereist. Sie schreibt Briefe an den »lieben Nordpolforscher«, sie schreibt Gedichte, sie macht ihre Verlassenheit zu einem Spiel, macht ihre Zeitgenossen zu Mitspielern, was denen gar nicht gefällt. Ihr ist das egal. Die hier ausgewählten Briefe und Gedichte erzählen vom Berliner Künstlerleben, vom Café des Westens, wo sich die literarische Boheme versammelt und sich die Freunde treffen, und sie beschreiben nicht zuletzt das Leben einer radikalen Dichterin, die sich als Künstlerin behaupten muss. Für die Schauspielerin Angela Winkler, die mit dieser Textrevue aufgetreten ist, ist die unbeugsame Dichterin immer wieder eine Entdeckung: »eine Energiequelle, ein Paradiesvogel! Von denen gibt es nicht viele«. »Die Rosen fliegen mir aus dem Haar Und mein Leben saust nach allen Seiten, So tanz‘ ich schon seit tausend Jahr, Seit meiner ersten Ewigkeiten.«

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Mit dir an meiner Seite
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ronnie ist entsetzt: Sie soll die gesamten Sommerferien bei ihrem Vater verbringen, der von der Familie getrennt im langweiligen North Carolina lebt. Die 17-Jährige lässt ihn den Zorn deutlich spüren. Dann aber tritt der junge Will in ihr Leben und verändert alles: Zum ersten Mal verliebt sich Ronnie wirklich und wahrhaftig. Die beiden verleben eine wunderbare Zeit. Gleichzeitig nähert Ronnie sich ihrem Vater wieder an. Doch dann droht ein schreckliches Geheimnis ihr ganzes Glück zu zerstören. Nicholas Sparks über 'Mit dir an meiner Seite': Diese Geschichte dachte ich mir für einen Film mit Miley Cyrus aus, mit dessen Hilfe sie aus der Kinderstar-Ecke herauskommen und sich als erwachsene Schauspielerin etablieren wollte. Doch das Buch, das später daraus entstand, wurde dann viel tiefgründiger und komplexer als das Drehbuch … was irgendwie in der Natur der Sache liegt, schließlich dauert ein Film gerade mal zwei Stunden. Viele Jahre später kam ich in Seit du bei mir bist wieder auf das Hauptmotiv dieser Geschichte zurück, das Verhältnis eines Vaters zu seiner Tochter. Hier endet Steves Versuch, wieder einen Draht zu seiner beleidigten und pubertierenden Tochter zu finden, mit einer dramatischen Wendung, die sogar mir zu schreiben schwer fiel.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot